Wir freuen uns, dass Sie sich für unser Seminar

Fachtag Querflöte und Cembalo: Annäherungen an die Barockmusik

23. November, 10:00 bis 24. November 2019, 17:00 Uhr

Städtische Musikschule Potsdam

anmelden möchten.

Inhalt

In dieser Fortbildung erörtern Christina Fassbender und Gregor Hollmann Fragen, die im Zusammenhang mit Stilistik und Interpretation der Musik des 17. und 18. Jahrhunderts immer wieder auftauchen. Unter anderem werden Möglichkeiten der Verzierungen, Tänze und deren Grundcharaktere in der Instrumentalmusik, Artikulation und Dynamik sowie Phrasierung in Zusammenhang mit dem Generalbass-Spiel behandelt.

In der Fortbildung für Lehrkräfte von Tasteninstrumenten geht es um das Generalbass-Spiel, die Ausgestaltung des Notentextes, Stilistik und Spieltechniken am Cembalo oder Klavier.

Die Teilnehmer sind gebeten, Werke „Solo con Basso continuo“ vorzubereiten (möglichst keine obligaten Flötensonaten) oder auch „Soli senza Basso“. Beispiele:

P. E. Bach: Sonate e-Moll Wq 124

F. Händel: Sonate F-Dur HWV 369

Ph. Telemann: Fantasien TWV 40 2-13

 

Die Dozenten

CHRISTINA FASSBENDER studierte bei Prof. Jean-Claude Gérard in Stuttgart und am Mozarteum Salzburg bei Prof. Michael Martin Kofler. Neben Stipendien (Studienstiftung des Deutschen Volkes, Deutsche Stiftung Musikleben, Stipendium des Bundespräsidenten beim Deutschen Hochschulwettbewerb, Villa musica, Mainz) gewann sie mehrfach Preise, wie den Preis des Deutschen Musikwettbewerbs 2001. Als Solistin konzertierte sie unter anderem mit dem Radiosinfonieorchester Berlin, den Lucerne Festival Strings, dem Orchester der Beethovenhalle Bonn und dem Orchester der Komischen Oper Berlin, wo sie von 1999 bis 2012 als Soloflötistin angestellt war. Als Soloflötistin spielte sie zudem in Orchestern wie dem Berliner Philharmonischen Orchester, der Staatskapelle Berlin, dem Bayerischen Staatsorchester, dem Sinfonieorchester des WDR u.v.a. 2012 folgte sie einem Ruf als Professorin an die Westfälische Wilhelms-Universität, Münster, wechselte im März 2015 an die Musikhochschule Würzburg und trat im Oktober 2017 die Flötenprofessur an der Universität der Künste Berlin an. Vielfach folgt sie Einladungen zu Festivals und Meisterkursen sowie zu Jurymitwirkung bei nationalen und internationalen Wettbewerben. WWW.CHRISTINA-FASSBENDER.COM

 

GREGOR HOLLMANN ist seit 1986 Dozent für Cembalo, Generalbass und Kammermusik an der Musikakademie der Stadt Kassel „Louis Spohr“. Er studierte Katholische Kirchenmusik an der damaligen Kirchenmusikschule des Bistums Münster, absolvierte ein instrumentalpädagogisches Studium in den Hauptfächern Klavier und Cembalo und ein künstlerisches Studium Cembalo an der Staatlichen Hochschule für Musik Westfalen-Lippe. Gaststudien an der Schola Cantorum Basiliensis, am Musikwissenschaftlichen Seminar der Universität Münster sowie aufführungspraktische Kurse bei Ton Koopmann und Nikolaus Harnoncourt komplettierten seine Ausbildung. Im Auftrag des Verbandes deutscher Musikschulen konzipierte Gregor Hollmann den Lehrplan Cembalo und entwickelte für den deutschen Musikrat den Sonderwettbewerb Jugend Musiziert „Alte Musik“. Seit 1982 ist Gregor Hollmann Dozent an der Musikhochschule Münster. Hier wurde er für seine Verdienste um die Alte Musik im Sommersemester 2008 zum Honorarprofessor ernannt. Auszeichnungen wie der Preis der Deutschen Schallplattenkritik und der „Cannes Classical Award“ dokumentieren die herausragende künstlerische Arbeit des Cembalisten. In ihrem Fokus steht die Musik im Umfeld J. S. Bachs – das Schaffen seiner Vorbilder und Schüler – sowie das Bachwerk selbst, aber auch die davon untrennbare Frage nach adäquatem Instrumentarium. Zu den wichtigen Stationen seiner künstlerischen Tätigkeit gehören u.a. die internationalen Bach-Festivals in Leipzig und Philadelphia, die Bachwoche in Ansbach, der MDR Musiksommer, die Festivals in Herne, Sopron und Vilnius. Darüber hinaus war er Gast bei zahlreichen Ensembles und Orchestern, darunter die Bamberger Sinfoniker und die Berliner Philharmoniker. Viele seiner Konzerte in ganz Europa mit einem weitgefächerten Repertoire von der Reformationszeit bis zu den Clavierquartetten Beethovens wurden von Rundfunkanstalten (WDR, SWR, BR, Radio Bremen, Deutschlandfunk, Radio Nacional de España) aufgezeichnet.

 

Infos

Termin

23./24.11.2019

Samstag: 10.00 - 17.00 Uhr

Sonntag: 10.00 - 17.00 Uhr

 

Ort

Städtische Musikschule Potsdam

Jägerstraße 3-4, 14467 Potsdam

 

Kosten

Kursgebühr:

60,00 €

 

Bei zeitlich reduzierter Teilnahme erfolgt keine Gebührenminderung bei der Kursgebühr.

 

Anmeldefrist:

5. September 2019

 

Nach Anmeldung werden bei Absage bis fünf Tage vor Fortbildungsbeginn 50% der Teilnahmegebühr fällig. Bei einer späteren Absage oder Nichtteilnahme wird die volle Teilnahmegebühr erhoben.

Dozentenkonzert

 

mit Christina Fassbender udn Gregor Hollmann

 

am 23. November 2019, 19 Uhr

Kammermusiksaal der Städtischen Musikschule Potsdam

Jägerstraße 3-4, 14467 Potsdam

Ihre Teilnahme

* 

Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie kommen.

Ihre persönlichen Daten:

Anrede *

Persönliche Daten

Für Rückfragen

Berufliche Angaben

Teilnahme

Kommunikation

Ich bin interessiert an der Fachgruppenarbeit im VdMK Brandenburg und stimme der Weitergabe meiner E-Mail-Adresse an die Landesfachgruppe zu.

Ich möchte vom VdMK über den Newsletter über aktuelle Fortbildungsangebote für Lehrkräfte an Musik- und Kunstschulen informiert werden und bitte um Aufnahme in den Newsletter-Verteiler. Meine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

  •  
  • * Pflichtangaben

    Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus
  • weiterweiter

Zusammenfassung

Ihre Teilnahme

Ich nehme teil
Ich nehme selbst nicht teil, melde jedoch Teilnehmer an
Ich nehme nicht teil

Ihre Daten

Name:
E-Mail:
Straße:
PLZ:0
Ort:

Ihre Antworten

Persönliche Daten
Telefon0
Berufliche Angaben
Musik- und Kunstschule
andere Einrichtung
Instrument/e
Teilnahme
Kursgebühr: 60€ (für Lehrer)Nein
Bemerkungen
Kommunikation
FachgruppeNein
NewsletterNein

Als menschlicher Nutzer geben Sie bitte KEINE E-Mail hier ein - dieses Feld dient dem Spam-Schutz.

  • zurückzurück
  • * Pflichtangaben

    Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus

Ihre Daten werden verarbeitet.

Bitte warten Sie auf die Bestätigungsseite.

Der Zeitbedarf für das Hochladen der gewählten Dateien mit einer Größe von insgesamt {$CurrentTotalFileSize} wird mit ca. {$FileUploadEstimatedUploadTime} abgeschätzt.