Eine Teilnahme an dem Seminar

Webinar "Digitale Kunstvermittlung" Modul 2

2. Juni, 11:00 bis 5. Juni 2020, 12:00 Uhr

Online

sind leider nicht mehr möglich.

Die Anmeldefrist für die Veranstaltung ist leider abgelaufen.

INHALT

Webinar Modul 2

„Erklären, Dokumentieren und Veröffentlichen in/mit digitalen Medien“

 

Die Kunstvermittlung auf digitalem Wege kann und soll den direkten Kunstunterricht nicht ersetzen. Sie kann aber als Alternative und Ergänzung funktionieren, nicht nur während einer Pandemie, sondern auch als Vorbereitung für Workshops, in Krankheitsfällen oder zur Aktivierung neuer Schüler*innen. Zudem bietet sie eine Chance für die alltägliche Arbeit und die Zielgruppenansprache im ländlichen Raum. Denn Jugendliche sind heute „always on“ und verbringen einen großen Teil ihrer Freizeit in und mit digitalen Medien. Über ihr Smartphone kommunizieren sie mit anderen, konsumieren und rezipieren oder gestalten selbst mediale Inhalte, die sie vernetzt austauschen. Digitale Medien und Räume beeinflussen ihre Denk- und Handlungsweisen und ihre Ästhetik. Das stellt die pädagogische Arbeit und Kulturelle Bildung vor ständig neue Herausforderungen. Jugendliche scheinen abgelenkt durch ihre Instagram-Kommunikation, wollen im Tanzkurs den aktuellen Move von TikTok nachtanzen oder eine Skulptur in Minecraft bauen und wir verstehen nur noch Bahnhof: Was machen die Jugendlichen da eigentlich online? Was fasziniert sie? Wie kann ich ihre Ästhetik, ihre kulturellen Einflüsse und Vorlieben in die eigene kulturelle Bildungsarbeit integrieren und mit meinen eigenen Vorstellungen verbinden?

 

Der Schwerpunkt des Webinars soll auf dem Kennenlernen und Ausprobieren kreativer digi-taler Tools zur Verbindung von Bildender Kunst und Kreativer Medienarbeit liegen und Möglichkeiten der lebensweltnahen, kreativen, digitalen Vermittlungsarbeit aufzeigen. Dabei werden nicht nur aktuelle Tools erprobt, sondern auch Qualitätskriterien und Orientierungshilfen an die Hand gegeben und intensiv diskutiert, mit denen eine kontinuierliche digital gestützte Bildungsarbeit mit Jugendlichen im künstlerischen Bereich möglich ist.

 

Die Tools und Themen sollen von den Teilnehmenden mitbestimmt und an ihren Bedarfen, Interessen und Vorstellungen orientiert sein. Eine detaillierte inhaltliche Festlegung der Inhalte findet daher erst nach dem Einführungs-Webinar am 15.05.20 im Dialog statt.

 

Die Webinar-Reihe zum Themenkomplex „Digitale Kunstvermittlung“ wird vom Verband der Musik- und Kunstschulen Brandenburg e.V.in Kooperation mit dem JFF – Institut Jugend Film Fernsehen Berlin-Brandenburg e.V. durchgeführt und steht unterschiedlichen künstlerischen Bereichen offen.

 

Weitere Infos zur Webinar-Reihe...

ZIELGRUPPE

Das Webinar wendet sich an Kunstpädagog*innen an Musik- und Kunstschulen.

DOZENTINNEN

Charlotte Oberstuke, Lisa Mutschke (JFF)

ANERKENNUNG

Die Anerkennung der Fortbildung nach BbgMKSchulG wird derzeit abgestimmt.

Dafür muss eine Teilnahme an mindestens 2 Webinaren erfolgen.

DURCHFÜHRUNG

Pro Webinar werden drei Stunden (ab Modul 2 aufgeteilt in eine zweistündige Einführung und eine einstündige Reflexion) veranschlagt. Zwischen den Webinar-Einheiten stehen die Referent*innen für Fragen und Unterstützung online zur Verfügung. Die Webinare finden voraussichtlich über https://bigbluebutton.org/ statt. Die Anmeldemodalitäten werden rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Hinweis zur Technik: Für die Teilnahme an den Webinaren wird ein PC oder Laptop (ggf. auch Tablet oder Smartphone) mit einem Headset (ggf. Mikrofon und Lautsprecher) benötigt. Für die Übungen wird idealerweise ein iPad oder Tablet vor Ort benötigt. Einzelne Tools können auch auf Laptop, PC oder Smartphone genutzt werden. Die genauen Technikanforderungen werden jeweils bekannt gegeben.

SEMINARZEITEN

Dienstag, 02.06.2020, 11-13 Uhr

Freitag, 05.06.2020, 11-12 Uhr

+ selbstverantwortliche Praxisphase zwischen den Webinar-Einheiten